2. Dezember 2019, 13:59

Wildunfall endet in Totalschaden

Symbolbild Bild: pixabay
Auf der B2 kollidierte ein 50-Jähriger Pkw-Fahrer mit einem Wildschwein.

Am 1. Dezember 2019, um 23.27 Uhr, war ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus Brandenburg auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Donauwörth unterwegs. Auf Höhe Gunzenheim kollidierte der Mann in voller Fahrt mit einem plötzlich über die Fahrbahn springendes Wildschwein.

Das Auto des 50-Jährigen wurde durch den Aufprall dermaßen beschädigt, dass Totalschaden entstand. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Hierbei kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen. Für das Schwarzwild endete der Zusammenstoß tödlich. (pm)