2. Juli 2019, 09:25

Zum Messende fliegen nochmal die Fäuste

Bild: Max Bosch
Am vergangenen Abend kam es auf der Mess' zu zwei weiteren handgreiflichen Auseinandersetzungen. Zwei Einsatzkräfte und ein 25-Jähriger erlitten Verletzungen.

Ein 20-Jähriger hatte sich kurz vor Mitternacht mit dem Sicherheitsdienst angelegt. Gutes Zureden hatte nichts geholfen. Als man den stark alkoholisierten Mann dann tanzenderweise vom Tisch schließlich herunter holen wollte, wurde er handgreiflich. Eine Security Mitarbeiterin schubste der Gast zu Boden, der Kollege erhielt einen Tritt in die Seite. Beide Einsatzkräfte erlitten hierbei Prellungen. Gegen den Mann mit rund zwei Promille wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Kurz vor 01:00 Uhr verließ eine Gruppe von mehreren Personen die Mess. Drei Männer hiervon waren wohl so stark alkoholisiert, dass sie sich gegenseitig beim Laufen stützen mussten. Auf Höhe des Wohnmobilstellplatzes schlug dann aus bislang noch ungeklärter Ursache einer der Männer plötzlich auf einen seiner Wegbegleiter ein. Mit leichteren Verletzungen kam der 25-Jährige zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. (pm)