26. Oktober 2020, 09:08

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge bei Oppertshofen

Symbolbild. Bild: pixabay
Am 25. Oktober, um 20:30 Uhr, kam es bei Oppertsheim zu einem Unfall beim Überholen einer Kolonne, der einen Sachschaden von circa 10.000 Euro verursachte.

Am Sonntag fuhr ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Tapfheim auf der Staatsstraße 2221 aus Oppertshofen kommend in Richtung Kesselostheim. Er befand sich an zweiter Stelle einer Kolonne hinter einem langsameren Fahrzeug. Als der 20-Jährige zum Überholen der Fahrzeuge vor ihm ausscherte, übersah er, dass sich links neben ihm bereits ein Überholer befand und krachte dem Wagen eines 40-jährigen Donauwörthers massiv in die Beifahrerseite.

Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Beide Beteiligte blieben ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge unverletzt. Gegen den Unfallverursacher wurde von den aufnehmenden Beamten vor Ort ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Missachtung der Straßenverkehrsordnung eingeleitet. (pm)