25. Februar 2021, 11:27
Corona-Virus

Impf-Registrierung soll älteren Menschen erleichtert werden

Symbolbild Bild: pixabay
Gerade für ältere Mitmenschen ist die Impf-Registrierung eine besondere Herausforderung. Ab sofort können bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen Karten abgeholt werden, mit denen sich Menschen über 80 Jahren leichter für die Corona-Impfung anmelden können.

Um älteren Menschen eine weitere Möglichkeit zu geben, sich für eine Impfung zu registrieren, können ab sofort Karten bei den Gemeinde- und Stadtverwaltungen abgeholt werden, mit denen sich Menschen über 80 Jahren besonders leicht für die Corona-Impfung anmelden können. Auf den Karten können die persönlichen Daten angegeben und mit einem beigefügten frankierten Umschlag an das Impfzentrum zurückgeschickt werden. Anschließend meldet sich das Impfzentrum automatisch, um einen Impftermin zu vereinbaren.

Die bisherigen Registrierungswege über das Portal BayIMCO (https://impfzentren.bayern/citizen/) sowie telefonisch beim Impfzentrum bzw. über die Hotline 0906 126 789 30 (Don) und 09081 218 17 12 (Nö) bestehen weiter.

Wichtig: Personen, die sich bereits telefonisch oder via Internet registriert haben, benötigen keine zusätzliche Anmeldung. Durch die Registrierung per Postkarte entstehen weder Vor- noch Nachteile hinsichtlich des Impfzeitpunktes. (pm)