11. Mai 2021, 13:12
Pandemie

Neuer Impfrekord im Donau-Ries: 7.836 Impfungen in der letzten Woche

Symbolbild. Bild: pixabay
Im Landkreis konnte in der letzten Woche ein neuer Impfrekord verzeichnet werden. Insgesamt haben in den Impfzentren und bei den niedergelassenen Ärzt*innen 30,39 % aller Landkreisbürger*innen eine erste Impfung erhalten.

In der zurückliegenden Woche (KW 18) konnten im Landkreis Donau-Ries insgesamt 7.836 Impfungen durchgeführt werden. Damit haben in den Impfzentren und bei den niedergelassenen Ärzt*innen bereits 30,39 % aller Landkreisbürger*innen eine erste Impfung erhalten. Weitere 22.016 Personen sind in BayIMCO registriert und haben damit ihre Bereitschaft zu einer Impfung signalisiert.

In den Impfzentren in Donauwörth und Nördlingen, zu welchen auch die Impfungen der mobilen Teams gezählt werden, konnten inzwischen insgesamt 39.112 Impfungen (Erst- und Zweitimpfungen) durchgeführt werden. In der vergangenen Woche konnten die Impfzentren insgesamt 3.940 Impfungen vornehmen – der höchste Wert bislang. In den Arztpraxen im Landkreis wurden in der vergangenen Woche insgesamt 3.896 Impfungen vorgenommen – auch das stellt den bislang höchsten Wert dar. Eine Erst- und Zweitimpfung haben bislang 7,38 % der Landkreisbevölkerung erhalten.

Landrat bedankt sich für unermüdlichen Einsatz

Landrat Stefan Rößle bedankte sich bei allen Beteiligten an den Impfzentren, den mobilen Teams und in den Arztpraxen für ihren Einsatz: „In der Diskussion um den Impffortschritt darf hinter den nackten Zahlen nicht vergessen werden, welch großer Organisationsaufwand im Hintergrund dieser Impfungen steckt. Für den unermüdlichen Einsatz aller Beteiligten möchte ich mich noch einmal aufrichtig bedanken. Sie leisten Wichtiges und tragen mit jeder ermöglichten Impfung zu einer Normalisierung der Situation bei.“

Sebastian Völkl, ärztlicher Koordinator und Sprecher der niedergelassenen Ärzte im Landkreis Donau-Ries lobte neben den niedergelassenen Ärzten und den Impfzentren vor allem die zahlreichen ehrenamtlichen Kräfte des BRK Nordschwaben, welche in der Region zu einem erfolgreichen Impfablauf beitragen: „Die Leistungen der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind wirklich beeindruckend. Auch an den Wochenenden und zu später Stunde garantieren sie einen professionellen Ablauf der Impftermine.“

Aktuelle Zahlen

Die Zahl der positiv auf COVID-19 getesteten Personen im Landkreis Donau-Ries liegt, Stand 11.05.2021, 10.30 Uhr, bei insgesamt 5.589. Hiervon gelten 4.887 Personen bereits wieder als genesen. Im Zusammenhang mit COVID-19 ist ein weiterer Todesfall zu beklagen. Bei der über 80 Jahre alten Person waren erhebliche Grunderkrankungen bekannt.

Die Anzahl der seit Pandemiebeginn verstorbenen bestätigten Indexfälle im Landkreis Donau-Ries steigt damit auf 150. In der Folge gelten momentan 552 Personen als aktuell positiv Getestete, sogenannte „Indexfälle“. Der heutige Inzidenzwert liegt laut RKI bei 107,6. 1.302 Personen wurden bislang nachweislich mit der britischen Virusvariante positiv getestet, 17 mit der südafrikanischen. Alle tagesaktuellen Zahlen und weitere Informationen gibt es auch unter www.donau-ries.de/corona.(pm)

Testmöglichkeiten im Landkreis Donau-Ries im Überblick:

Einen Überblick über alle Testmöglichkeiten im Landkreis gibt es hier.