• blaettle 13/14
    blaettle 13/14
  • blaettle 15/16
    blaettle 15/16
  • blaettle 11/12
    blaettle 11/12
Home / Wirtschaft und Technik / DONAURIES-Ausstellung / Die Obst- und Gartenbauvereine auf der DONAURIES Ausstellung
Die Obst- und Gartenbauvereine auf der DONAURIES Ausstellung (Bild: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Donauwörth)

Die Obst- und Gartenbauvereine auf der DONAURIES Ausstellung

Auch in diesem Jahr präsentieren sich die Obst- und Gartenbauvereine wieder auf der DONAURIES-Ausstellung. Was es dabei zu organisieren gibt und was die Besucher erwarten dürfen, haben wir Karl-Heinz Bruckmoser, Kreisvorsitzender des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Donauwörth, gefragt:

DRA: Warum ist es Ihnen wichtig, dass sich die Gartenbauvereine auf der Donauries-Ausstellung präsentieren?
Karl Heinz Bruckmoser: Die Gartenbauvereine sollen die Möglichkeit haben, dass sie ihre gärtnerischen Erfahrungen, ihr Fachwissen und ihre Leistungsfähigkeit allen präsentieren können. Von den 37 Vereinen, die dem Kreisverband Donauwörth angehören, haben sich 13 Vereine bereit erklärt an der DONAURIES-Ausstellung teilzunehmen. Schade ist, dass nicht alle Vereine die Möglichkeit und das Ausstellungspotenzial von einer Regionalmesse erkannt haben. Ich habe allerhöchsten Respekt vor den Vereinen mit ihren engagierten Mitgliedern die sich zur Aufgabe gemacht haben, ihren Beitrag auf der Messe zu präsentieren. Die Messe bietet eine Plattform mit Vereinsmitgliedern und Nichtmitgliedern in Kontakt zu treten. Garteninteressierte finden hier Ideen und fachliche Ratschläge.

DRA: Sie haben sogar eine eigene Halle, was werden Sie zeigen?
Karl Heinz Bruckmoser: Diesmal hat der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Donauwörth, mit seinen Vereinen eine eigene Ausstellungshalle. Zusätzlich werden auch noch 3 Fachfirmen (Bullinger, Rössle und Kraus) mit neuen Trends die Ausstellung bereichern. Der Kreisverband der Imker präsentiert sich und unsere neue Rosenhoheit „Karina“ stellt sich vor. Es ist für jeden etwas dabei:

Kinder gärtnern, erleben und genießen
Schwäbische Rosenkönigin „Karina“
Hochbeete
Töpfe bunt bemalt
Nehmen sie doch Platz im Garten
Regionale und seltene Apfelsorten
„Fuchsienstadt Wemding“
Kinder dekorieren ihren Garten
„Kräutergarten “
“Mein liebster Platz im Garten”
Schmetterlingspflanzen für den Hausgarten
Genießen mit den Augen in Flur und Natur
Pflanzen erkennen

DRA: Wie organisieren Sie den Aufbau? Was ist logistisch zu beachten?
Karl Heinz Bruckmoser: Jeder Messestand kostet die Vereine, den Kreisverband und die Fachfirmen sehr viel Zeit und Geld. Deshalb werden alle mit viel Eigenleistung und Ideen sowie handwerklichem Geschick die Unkosten in Grenzen halten. Es müssen Wände mit Holzplatten verkleidet und tapeziert werden. Die Laufwege für die Messebesucher in der Halle müssen mit Holzbalken abgegrenzt werden. Zur Ausstattung der Stände muss eine größere Menge an Rindenmulch und Rollrasen vor Ort sein. In Abstimmung mit der Messeleitung muss auch die Stromversorgung geregelt sein. Die Kosten trägt der Kreisverband und die Vereine selbst. Für die Aufbauphase verbleiben nur wenige Tage. Es müssen Zeitabläufe genau abgestimmt werden. Eine gegenseitige Behinderung muss vermieden werden. Am Sonntagabend endet die Messe und die Vereine haben nur wenige
Stunden ihre Stände zurückzubauen und die Halle besenrein zu übergeben. Der Schulbetrieb beginnt am nächsten Tag auf dem Gelände.

DRA: Gibt es besondere Aktionen für die Besucher in ihrer Messehalle „B“?
Karl Heinz Bruckmoser: Am Samstag und Sonntag wird der Besuch unserer Rosenhoheit „Karina“ stattfinden. Der Kreisverband bietet mit zwei Fachvorträgen für die Besucher folgende Themen an:
Am 10.09.2017 -11:00 Uhr Dr. Micheal Neumüller von Obstbauzentrum Hallbergmoos zum Thema: Obstanbau im Garten / Sortenwahl und Krankheiten, was ist alles zu beachten.
Am 08.09.2017 – 15:00 Uhr Karl Rembold, Gärtnermeister, zum Thema: Schmetterlingspflanzen im Garten
Der Kreisverband wird auf seinem Stand Aktionsbilder vorführen z. B. über Schädlinge im Garten​

DRA: Was ist Ihr persönliches Highlight in Ihrer Messehalle?
Karl Heinz Bruckmoser: In unserer Messehalle sind die gärtnerisch farbenprächtig gestalteten Stände und der Ideenreichtum ein besonderer Spaziergang durch die Natur. Der Kreisverband wird schwerpunktmäßig auf die Jugendarbeit eingehen. Für die jungen Gartenliebhaber bietet der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Donauwörth e. V. Anschauungsmaterial an. Kinder sollen das grundlegende Verständnis für natürlichen Prozesse beim Gärtnern erfahren. Fotos zeigen, dass hier Neugierde geweckt wird und die Kinder eifrig und begeistert beim Gärtnern sind. Sie lernen den Umgang mit den geernteten Früchten und genießen die zubereiteten Speisen.

DRA: Was werden Sie sich persönlich auf der Donauries-Ausstellung anschauen?
Karl Heinz Bruckmoser: Ich werde mir selbst die gesamte Messe anschauen, mit Schwerpunkt im handwerklichen Bereich. Als Kreisvorsitzender werde ich fast an jedem Messetag in unserer Blumenhalle „B“ präsent sein und den Besuchern Rede und Antwort stehen.

Über Verena Gerber-Hügele

Chefredakteurin. Hat die Oberaufsicht übers blättle. Macht am liebsten Reportagen, Reiseberichte und Interviews. Auch verantwortlich für Art Direction und Freihandzeichnungen im blättle. Naturverbunden, hält sich zu Hause einen halben Bauernhof.

Donau-Ries-Aktuell