16. Dezember 2020, 15:46

2000 Euro für kleine und große Leseratten im Nördlinger Ries

2000 Euro für Bücher und elektronische Medien spendete erdgas schwaben der Stadtbibliothek Nördlingen. Oberbürgermeister David Wittner (Mitte) nahm den Scheck entgegen. Links: Kathrin Häffner, Leiterin der Stadtbibliothek Nördlingen, rechts: Helmut Kaumeier, Leiter Kommunalkunden erdgas schwaben. Bild: erdgas schwaben
Die Welt spielerisch entdecken – das will Kathrin Häffner, Leiterin der Stadtbibliothek Nördlingen, möglichst vielen Kindern ermöglichen, und zwar ganz besonders auch während der Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Dafür soll die Spende von erdgas schwaben über 2000 Euro verwendet werden.

Dank der Spende kann der Bestand an Tonie-Figuren weiter ausgebaut werden, auch im Bereich der multimedialen Tiptoi-Bücher kann aufgerüstet werden: Tippen die Kinder mit einem digitalen Stift auf Bilder oder Text, erklingen ergänzende und erklärende Geräusche, Sprache oder Musik. Um die Medien nutzen zu können, benötigt man das zugehörige Gerät. Bisher gehörten Geräte wie eBook-Reader, Tonie-Boxen und Tiptoi-Stifte nicht zum Bibliotheksbestand. „Das wollen wir ändern“, sagt Häffner. „Unser Ziel ist, dass Familien, die diese Geräte nicht selber besitzen, sie ausleihen und damit auch die Medien nutzen können.“

Oberbürgermeister Wittner: Bibliothek ist unverzichtbares kulturelles Angebot und trägt zu Bildungsgerechtigkeit bei

„Eine Bücherei gehört für mich zum unverzichtbaren kulturellen Angebot unserer Stadt und erhöht die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger“, sagt David Wittner, Oberbürgermeister in Nördlingen. „Damit leisten wir auch einen wichtigen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit kleinerem Budget haben hier bequemen Zugang zu Literatur und Medien, ohne dass sie alles selber kaufen müssen.“

Rund 50.000 Medien hat die Nördlinger Stadtbibliothek im Angebot. Dass dieses Angebot gut ankommt, zeigen die Ausleihzahlen: 100.000 Entleihungen verzeichnet die Bücherei jedes Jahr. Darüber hinaus ist die Nördlinger Bibliothek, sofern sie geöffnet ist, ein Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Lesecafé und ein kleiner Indoor-Spielplatz machen auch Gespräche und das Schmökern vor Ort zum bereichernden Erlebnis.

Büchereien haben auch sozialen Auftrag – erdgas schwaben unterstützt vor allem Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

erdgas schwaben ist den Menschen in der Region seit mehr als 150 Jahren eng verbunden und übernimmt als Unternehmen soziale Verantwortung. „Im Mittelpunkt stehen dabei vor allem Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche unterstützen – wie Büchereien“, betont Helmut Kaumeier, Leiter Kommunalkunden erdgas schwaben. „Sie leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Bildung, sondern spielen auch eine große Rolle als Treffpunkt für alle Altersklassen.“ (pm)