11. August 2020, 13:04

Hirschgarten für den guten Zweck

Auf dem Bild zu sehen von links nach rechts: Christoph Groß (Betreiber Hirschgarten), Waltraud Englisch (Deutscher Kinderschutzbund Donau-Ries und Ulrich Wenger (Betreiber Hirschgarten). Bild: Kilian List
Die Betreiber des Hirschgartens am Löpsinger Tor in Nördlingen spenden 170 Euro für den Deutschen Kinderschutzbund Donau-Ries.

Seit Juni hat der Hirschgarten am Löpsinger Tor seine Türen geöffnet. Aufgrund der derzeitigen Hygienemaßnahmen herrscht allerdings auch im Biergarten die Maskenpflicht. „Die meisten Besucher sind bereits darauf eingestellt und bringen Ihre eigene Maske mit“ so Ulrich Wenger, einer der Betreiber. Wenn es aber doch mal vorkommt, dass die Schutzmasken vergessen werden, so stehen Einmal-Masken direkt am Eingang zur Verfügung. Um aus dieser derzeit notwendigen Auflage etwas Positives zu ziehen, haben sich die Betreiber des Biergartens dazu entschlossen, die Masken gegen eine Spende abzugeben.

So kamen bisher 170 Euro zustande. Dieser Betrag wird nun dem Deutschen Kinderschutzbund Donau-Ries e.V. zu Gute kommen. Frau Waltraud Englisch und ihr Team freuen sich sehr über diese großzügige Geste. „Mit den Spenden können wir wieder tolle Aktionen für die Kinder aus dem Donau-Ries Kreis organisieren und finanzieren. So steht zum Beispiel der nächste kostenlose Schwimmkurs an. Die jährlichen Aktionen zum Weltkindertag oder zum Kinderferienprogramm müssen aufgrund von Corona dieses Jahr zwar leider ausfallen, aber wir rechnen fest damit, dass wir nächstes Jahr wieder die Möglichkeit dazu bekommen“, so Waltraud Englisch. (pm)