28. Januar 2019, 15:35

Freiwillige Feuerwehr Dürrenzimmern spendet Tombola-Erlös

(v.l.n.r.) Klaus Rau (Kassierer Freiwillige Feuerwehr Dürrenzimmern), Dr. Thomas Handschuh (Chefarzt Anästhesie), Gerhard Hänlein (1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Dürrenzimmern) und Michael Herrle (Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Dürrenzimmern) bei der Spendenübergabe.
Bild: Diana Hahn
Den Erlös aus der Tombola der letztjährigen Weihnachtsfeier hat die Freiwillige Feuerwehr Dürrenzimmern an die Nördlinger Palliativstation gespendet.

Jedes Jahr findet auf der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Dürrenzimmern eine Tombola statt. Den Erlös der Tombola hat die Wehr in diesem Jahr an die Nördlinger Palliativstation gespendet. 

„Da es unserer Feuerwehr finanziell sehr gut geht, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden, dass wir den Erlös in Höhe von 500 Euro für einen guten Zweck spenden. Unsere Wahl fiel auf Palliativstation und damit waren auch alle zufrieden“, so der 1. Vorsitzende Gerhard Hänlein. Chefarzt Dr. Thomas Handschuh bedankte sich für die Spende und sagte: „Mit Spendengeldern können wir Leistungen für unsere schwerstkranken Patienten finanzieren, die von den Kassen nicht übernommen werden. Dazu gehören zum Beispiel Atem- und Massagetherapie, Kleinigkeiten für die Dekoration oder der Blumenschmuck für die Gedenkgottesdienste, die regelmäßig stattfinden. Wenn wir mit Spenden bedacht werden, ist das ein Zeichen, dass wir gesehen und wahrgenommen werden.“ (pm)