18. Dezember 2018, 11:31

Kolpingsfamilie, Stadtkapelle und Stadt Monheim spenden für Seniorenheim

Eine Spende in Höhe von 600 Euro erhielt das Donau-Ries Seniorenheim in Monheim. Unser Bild zeigt (v.l.n.r.) Josef Berkmüller (Kolpingsfamilie Monheim), Max Löfflad (Vorsitzender Heimbewohnervertretungsgremium). Elisabeth Oestringer (Heimleitung), Richard Betker, Karin Havlicek, Hedi Blank (alle Kolpingsfamilie Monheim) und Volker Spenninger (2. Vorstand Stadtkapelle Monheim). Bild: Diana Hahn
Eine Spende in Höhe von 600 Euro überreichte die Kolpingsfamilie Monheim, die Stadtkapelle und die Stadt Monheim an das Donau-Ries Seniorenheim Monheim.

Ein besonderes Geschenk hatten die Kolpingsfamilie Monheim, die Stadtkapelle Monheim und die Stadt Monheim bei der diesjährigen Nikolausfeier des dortigen Seniorenheims im Gepäck. Dabei handelte es sich um eine Spende in Höhe von 600 Euro. Woher das Geld stammt erklärte Josef Berkmüller, von der Kolpingsfamilie Monheim: “Wir haben in diesem Jahr einen Schmankerlabend in der Stadthalle veranstaltet, für den wir von der Kolpingsfamilie komplett die Bewirtung übernommen hatten. Die Stadt Monheim stellte uns dafür die Stadthalle kostenfrei zur Verfügung. So sind von unserer Seite 400 Euro zusammengekommen.“ Ebenfalls einen großen Anteil an der Spendensumme steuerte die Stadtkapelle Monheim bei. „Wir haben den Abend musikalisch umrahmt und dann auf unsere Gage verzichtet. So konnten wir 200 Euro zur Spendensumme beisteuern“, sagte Volker Spenninger, der 2. Vorstand der Stadtkapelle Monheim. Im Namen des Seniorenheim Monheim bedankte sich Elisabeth Oestringer (Heimleitung) bei den Spendern. An die Senioren gerichtet sagte sie: „Von dem Geld können wir zusammen wieder einen schönen Ausflug machen.“ Stellvertretend für die Bewohner sprach auch der Vorsitzende der Heimbewohnervertretung Max Löfflad seinen Dank an die Spender aus. (pm)