24. Februar 2021, 16:27
Sparkasse Donauwörth

Stiftung Lebendiges Donau-Ries fördert elf Projekte aus der Region

Mit einer Fördersumme in Höhe von 5.000 Euro werden in diesem Jahr elf regionale Projekt unterstützt. Bild: Thomas Deuter
Mit der Ausschüttung ihrer Erträgnisse in Höhe von 5.000 Euro fördert die „Stiftung Lebendiges Donau-Ries der Sparkasse Donauwörth“ in diesem Jahr insgesamt elf Projekte.

Das Besondere an dieser Stiftung ist, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Donauwörth konkrete Projekt zur Förderung vorschlagen. Der Stiftungsvorstand mit Landrat Stefan Rößle (Vorsitzender), Oberbürgermeister Jürgen Sorré (Donauwörth), Bürgermeister Thomas Heydecker (Oettingen) und den beiden Sparkassendirektoren Johann Natzer und Michael Scholz hat sich mit diesen Vorschlägen beschäftigt und die Förderung folgender Projekte entschieden:

Tapfheim: Sanierung der Tapfheimer Pfarrkirche (Sanierung Deckengewölbe und Erneuerung Glockenstuhl) durch die Katholische Pfarrkirchenstiftung St. Peter.

Wechingen: Förderung der Seniorentreffen der Nachbarschaftshilfe „Helfende Hände Mittleres Ries“.

Münster: Restaurierung der „Marienstatue mit Jesus-Kind“ durch die Katholische Kirchenstiftung St. Peter und Paul.

Daiting: Errichtung eines Kinderspielplatzes im Daitinger Ortsteil Reichertswies durch die Gemeinde.

Buchdorf: Zuschuss zu den Kosten für die Herstellung von Hygiene-Masken einer Privatinitiative und deren kostenlose Ausgabe an die Einwohner von Buchdorf.

Fünfstetten: Anschaffung einer Markise für den Kindergarten St. Elisabeth durch die Gemeinde.

Marxheim: Die Freiwillige Feuerwehr Marxheim erhält für die Anschaffung eines Defibrillators in einem Einsatzfahrzeug einen Zuschuss.

Ehingen am Ries: Auf Initiative der Eltern einer Krabbelgruppe werden Kleinkindspielgeräte für Spielplätze im Gemeindebereich angeschafft.

Kaisheim: Der Verein „Musical Company Kaisheim“ erhält zur Bereicherung des musikalischen und kulturellen Lebens einen Zuschuss zur Förderung seiner geplanten Aktivitäten.

Oberndorf a. Lech: Zuschuss zur Durchführung einer Autorenlesung für Grundschulkinder.

Huisheim: Zuschuss zu den Kosten, wöchentlich einmal ein gemeinsames Mittagessen für Senior*innen anzubieten.

„Die Förderung von gemeinwohlorientierten Projekten ist für uns als regional verankerte Sparkasse ein wichtiges Anliegen. Die große Bandbreite der geförderten Projekte zeigt, wie vielfältig die Aktivitäten und Ideen zur Förderung unseres Gemeinwohls im Landkreis Donau-Ries sind“, so Sparkassendirektor Johann Natzer. Aufgrund der Corona-Situation findet in diesem Jahr keine Übergabeveranstaltung statt. Bisher flossen seit 2007 in mehr als einhundert regionale Projekte rund 56.000 Euro aus Erträgnissen der „Stiftung Lebendiges Donau-Ries der Sparkasse Donauwörth“. (pm)