25. April 2017, 11:06

TSV 1861 Nördlingen e. V. zeichnet langjährige und verdiente Mitglieder aus

Die persönlich Anwesenden,
die zu der Ehrung ins Gewölbe des Rathauses kommen konnten. Bild: Rudi Scherer, Stadt Nördlingen
Nördlingen - In einer Feierstunde im Gewölbe des Nördlinger Rathauses würdigte der TSV 1861 Nördlingen langjährige Mitglieder des Vereins. Im Einzelnen waren Mitglieder eingeladen, die 40, 50 oder
- In einer Feierstunde im Gewölbe des Nördlinger Rathauses würdigte der TSV 1861 Nördlingen langjährige Mitglieder des Vereins. Im Einzelnen waren Mitglieder eingeladen, die 40, 50 oder 60 Jahre dem TSV 1861 Nördlingen angehören. Mit großer Freude, Dankbarkeit und zum ersten Mal wurde Else Deffner sogar für ihre 70-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt.
In seiner Begrüßung und Laudatio ging zunächst der 1. Vorsitzende des TSV 1861 Nördlingen e. V. Helmut Beyschlag, auf markante historische Begebenheiten vor 70, 60, 50 und 40 Jahren ein. Danach betonte er, dass es nicht selbstverständlich sei, über einen derart langen Zeitraum ununterbrochen Mitglied in einem Verein zu sein und dies ohne oftmals noch persönlichen Nutzen durch Beteiligung in vielen Sportgruppen zu erfahren. Umso höher sei die langjährige Mitgliedschaft zu bewerten, unterstütze sie doch den Verein bei seiner gemeinnützigen Arbeit. Hierfür gelte allen Anwesenden, aber auch den privat oder beruflich verhinderten langjährigen Mitgliedern ein großer Dank, würdigte Helmut Beyschlag die langjährigen Mitglieder. „Was wäre eine Gesellschaft, ohne Vereinsarbeit, was wäre in Nördlingen, ohne das vielfältige Angebot unseres TSV 1861 Nördlingen. Er betonte, dass gerade die Jugendarbeit von großer Bedeutung sei. Hier lerne man Fairness, Disziplin, Gemeinschaftserlebnisse, sportliche Erfolge und Niederlagen ebenso, wie Teamgeist und soziale Kompetenz, würdigte Helmut Beyschlag die Verdienste der Sportvereine insbesonders, aber auch der ehrenamtlichen Vereinsarbeit allgemein. Im Anschluss daran dankte der Hausherr und ebenfalls jahrzehntelanges Mitglied im TSV 1861 Nördlingen, Oberbürgermeister Hermann Faul, den langjährigen Mitgliedern für ihren Zusammenhalt und ihre Bereitschaft, den Verein nach wie vor zu unterstützen. „Mein großer Dank und meine hohe Anerkennung gilt all denen, die sich dem Verein langjährig verbunden fühlen und den TSV, zum Wohl unserer Kinder und Jugendlichen, zum Wohl der nachkommenden Generation unterstützen“, schloss Oberbürgermeister Faul seine Dankesworte.
Ganz besonders zu danken gelte es, Else Deffner, die seit nunmehr 70 Jahren Mitglied im TSV 1861 Nördlingen ist. „Wir haben bislang noch keinem Mitglied für eine derartig lange Mitgliedschaft danken können und freuen uns sehr, Else Deffner im Kreise der Jubilare auszeichnen zu dürfen“, würdigte Vorsitzender Helmut Beyschlag die langjährige Treue zum TSV von Else Deffner.
Im Anschluss an die einzelnen Ehrungen war bei einem kleinen Imbiss und Getränken Gelegenheit sich über sportliche und gesellschaftliche Ereignisse in den letzten Jahren und Jahrzehnten auszutauschen.
40 Jahre: Karl Meyer, Michael Riedel, Thomas Riedel, Petra Fernandez, Helmut Angerer, Karl-Heinz Fernandez, Waltraud Thätig, Martin Graf, Rudi Koukol, Angelika Leberle, Gregor Wörle, Renate Faußner, Ulrich Lange, Fritz Lippacher, Ralf Metzger
50 Jahre: Johann Werner, Lambert Bachmaier, Hildegard Assel, Gerda Specker, Paul Kling, Axel Pfleiderer, Paul Schlecht
60 Jahre: Hermann Wolff, Ursula Seefried, Hans Hülsenbeck, Werner Vogelgsang
70 Jahre: Else Deffner (pm)