4. März 2019, 10:00

Angebot wird gut angenommen

Konnten sich beim „Stilltreff im Stift“ austauschen: (von links) Mareike Weber mit Nelio, Anne-Kathrin Schäfer mit Mathilda, Marion Faul, Verena Wenig mit Felix und Heidi Feigl (zertifizierten Still- und Laktationsberaterin). Bild: Diana Hahn
Seit November wird im Stiftungskrankenhaus in Nördlingen an jedem ersten Dienstag im Monat der „Stilltreff im Stift“ angeboten. Das nächste Treffen findet am 5. März 2019 von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr statt.

Sich Rat holen, Probleme ansprechen und mit anderen frisch gebackenen Müttern und dem Nachwuchs eine entspannte und informative Zeit verbringen - das ist der „Stilltreff im Stift“.

Seit November existiert das kostenlose Angebot, das von Hebammen und von den zertifizierten Still- und Laktationsberaterinnen Heidi Feigl und Claudia Gillert begleitet wird.  Angenommen wird das Angebot bereits gut. Sowohl Mütter, die stillen oder teilstillen als auch Schwangere haben die Möglichkeit den Stilltreff zu besuchen. Schon vor der Geburt des Kindes kann sich die werdende Mutter beim „Stilltreff im Stift“ über das Thema Stillen informieren und sich Tipps und Hilfe holen.

Die Treffen finden jeden ersten Dienstag im Monat von 9:30 bis 11:00 Uhr im Frühstückszimmer der Station 1A des Nördlinger Stiftungskrankenhauses statt. Bei den Treffen wird ein breites Themenspektrum besprochen. So ist die Ernährung in der Stillzeit genauso ein Thema, wie die Einführung von Beikost oder das Thema Babymassage. Väter, Geschwisterkinder und unterstützende Angehörige sind beim „Stilltreff im Stift“ herzlich willkommen. 

Informationen rund um den „Stilltreff im Stift“ und zu den Themen der jeweiligen Treffen erhalten Interessierte unter 09081-299-2104. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der nächste Stilltreff findet am 5. März 2019 von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr statt. (pm)