3. Dezember 2019, 17:42

Kindertheater in Donaumünster

Ob Weihnachten wirklich in Gefahr ist, beantwortete die junge Spielschar des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen bei der Bäuerlichen Weihnacht auf der Bäldleschwaige, rechts Theatervorstand Alfred Burgetsmeier. Bild: Walter Ernst
Über zwei Monate proben die Spieler des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen bereits ihre beiden Stücke, um sie nun der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Zuschauer haben mehrere Gelegenheiten der Schauspielgruppe zuzusehen.

Die Nachwuchsgruppe des Heimattheaters Donaumünster-Erlingshofen probt seit Ende September fleißig für gleich zwei Einakter. Nachdem die „Senioren“ ihr Wirken in diesem Jahr beenden wollen, haben sie letztmals die Gelegenheit in dem Sketch „Nikolaus und Santa Claus“ aus der Feder von Ulla Kling ihr Können unter Beweis zu stellen.

Im Anschluß bringt die verbleibende Gruppe das Stück „Weihnachten in Gefahr“ von Helga Franzke auf die Bühne. Sofie Steidl und Martina Burgetsmeier haben die Stücke mit ihnen einstudiert. Letzte Woche war bereits die sehr gut besuchte Premiere bei der bäuerlichen Weihnacht auf der Bäldleschwaige.

Noch zu sehen sind die jungen Spieler bei der Nikolausfeier des Heimattheaters am Sonntag, 8. Dezember, um 17.00 Uhr, auf dem Dorfplatz in Donaumünster beim Schützenheim, wo der Nikolaus die Kinder beschenkt. Die Veranstaltung wird von Bläsern musikalisch umrahmt und die Besucher erwarten warme Getränke und Gebäck. Dabei wird auch das achte Fenster des „lebendigen Adventskalenders“ geöffnet, nachdem die Pfarrgemeinde diese Veranstaltungsreihe heuer wieder aufgenommen hat.

Traditionell tritt die junge Schauspielgruppe bei der gemeindlichen Seniorenweihnacht im Gasthaus Adler in Tapfheim am Sonntag, 15. Dezember, auf. Weitere öffentliche Termine sind die kommenden drei Freitage im Advent ab 6. Dezember, jeweils um 17.00 Uhr, auf der Bäldleschwaige im Tapfheimer Ortsteil Rettingen im Rahmen der bäuerlichen Weihnacht. (pm)