20. März 2019, 11:38

Ein eigenes Bier für die Königin

Am Mittwochvormittag wurde im Fürstlichen Brauhaus in Wallerstein der Sud für das Königinnenbier von Johanna Seiler gebraut. Bild: Jenny Wagner
Johanna Seiler aus Möttingen ist die erste Bayerische Bierkönigin aus Schwaben. Im Fürstlichen Brauhaus in Wallerstein setzte die 27-Jährige am Mittwoch ihr eigenes königliches Bier an.

Schon bevor Johanna Seiler aus Möttingen im vergangenen Mai zur Bayerischen Bierkönigin gewählt wurde, unterstützte das Fürstliche Brauhaus in Wallerstein das Vorhaben der 27-Jährigen. Als Vorbereitung auf ihr Amt gab es schon damals Tipps und Tricks rund ums Bier. Nun wird der Bierkönigin eine ganz besondere Ehre zuteil: Sie bekommt ihr eigenes, selbst gebrautes Bier. 

Der 2. Braumeister des Fürstlichen Brauhauses, Jürgen Ganzenmüller, setzte am frühen Mittwochmorgen bereits den Sud für das Märzenbier an. Bierkönigin Johanna Seiler half dabei und freute sich sichtlich über ihr eigenes Königinnenbier. Bereits in 5 - 6 Wochen soll das Märzenbier fertig und genussfähig sein. Sogar ein eigenes Etikett erhält das 13,5 % starke Märzen. "Die Bierkönigin hat sich ein sehr gutes Bier rausgesucht", erzählte Ganzenmüller.

Auf Einladung folgten ihr zahlreiche ehemalige und amtierende Königinnen und Prinzessinnen in das Fürstliche Brauhaus nach Wallerstein, darunter auch die amtierende Bayerische Milchkönigin Sonja Wagner und die Hallertauer Hopfenkönigin Teresa Locher.  

Wer in den Geschmack des Königinnenbiers kommt, dass entscheidet Hoheit Johanna Seiler übrigens selbst.

Auf Einladung von der bayerischen Bierkönigin Johanna Seiler kamen zahlreiche Hoheiten in das Fürstliche Brauhaus nach Wallerstein. Auf dem Bild zu sehen von links: Die ehemaligen Bayerischen Bierköniginnen Tina-Christin Rüger und Lena Hochstraßer. Die amtierende Bayerische Milchkönigin Sonja Wagner, die amtierende Bierkönigin Johanna Seiler, Geschäftsführer Michael Metz, Hallertauer Hopfenkönigin Katharina Maier, Tettnanger Hopfenkönigin Teresa Locher, Hallertauer Vize-Hopfenkönigin Maria Kirzinger und Tettnanger Hopfenprinzessin Kathrin Arnegger. Bild: Jenny Wagner