18. März 2019, 10:26

In Megesheim wird derbleckt

Wie der Nockherberg, nur fürs Ries: Von 29. bis 31. März findet der 15. Rieser Starkbieranstich in Megesheim statt. Bild: Toni Kutscherauer
Wie der Nockherberg, nur fürs Ries: Vom 29. bis 31. März findet der 15. Rieser Starkbieranstich in Megesheim statt.

Wie alles begann: Im Frühjahr 2004 entstand spontan die Idee für ein regionales, politisches Derblecken, um den agierenden Personen des öffentlichen Lebens humoristisch und kritisch mal den „Spiegel“ vorzuhalten. Hierzu konnte Werner Kunzmann als Redner und Ronald Hummel als Redenschreiber von Kraterkultur Megesheim e.V. gewonnen werden. Im Jahr 2005 wurde der erste Abend mit den „Mehlprimeln“, dem „Bauer Daniel“ und einem zünftigen Starkbier realisiert. Diese Figur wurde über die vielen Jahre hinweg gemeinsam weiterentwickelt. Bis zum Jahr 2016 hat Bauer Daniel das politische Geschehen kommentiert und bei Bedarf intensiv die „Zähne gezeigt“. Seit 2017 findet das politische Derblecken in neuer Konstellation statt, denn das gehört wie Starkbier zur Fastenzeit traditionell in unserem Ries einfach dazu. Die „Stammtischrunde zum schwarzen Rößle“ wird nun schon zum dritten Mal einen kritischen Blick in den Landkreis werfen und das aktuelle politische Geschehen, lustige Begebenheiten und Kuriositäten genau aufs Korn nehmen. Und wie alle Jahre wieder, wird an der nicht alltäglichen Darbietung intensiv gefeilt, optimiert und geschliffen.

Von Anfang an war als „Gutzerla“ auch immer ein Musikkabarett mit dabei. Dies wurde mit vielen Nachwuchskünstlern gestaltet, die zwischenzeitlich bekannt und etabliert in der bayerischen Kabarettszene sind. Dieses Jahr werden am Freitag und Sonntag „Tom und Basti“ ihr Kabarettprogramm zum Besten geben, Tom mit seiner Gitarre und Basti mit seiner Steirischen Harmonika. Zünftige, ehrliche, lustige, ernste, haglbuachane Volksmusik – und dazu einen spontanen Spruch für jeden Anlass auf den Lippen. Am Samstag wird Sepp Müller seine Erfahrungen von zwei Jahrzehnten auf Konzerten und den Bühnen dieser Welt mit seinem Solo-Kleinkunstprogramm „Oberbayer trifft…??!“ präsentieren. Dabei werden Begegnungen der vergangenen Jahre aufgearbeitet, mit allerhand skurrilen Leuten. Geschichten über Maurer und Bierfahrer, über Hausmeister oder den Kriegsveteranen, den Müller während seiner Zeit als Zivi betreut hat.

Die Megesheimer Dorfmusikanten sorgen für das weitere musikalische Rahmenprogramm. Für das leibliche Wohl ist mit dem speziell gebrauten Maier-Starkbier aus Nördlingen und mit allerlei zünftigen Leckereien bestens gesorgt. Für alle drei Tage sind noch Karten in den Vorverkaufsstellen zu ergattern. Tickets gibt’s u.a. bei Bavaria Tankstelle Baldingen, Dorfladen Megesheim und Schreibwaren Wilhelm Oettingen. Der Einlass ist am Freitag und am Samstag jeweils um 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Für den Sonntagsfrühschoppen ist der Einlass um 10 Uhr, Beginn 11 Uhr. (pm)