3. November 2017, 16:19

Radeln für den Klimaschutz

Symbolbild Bild: pixabay
Am kommenden Montag ist eine Radlergruppe aus Italien zu Gast in Donauwörth. Deren Aktion ist gedacht als Zeichen für den Klimaschutz. In Donauwörth wird sich die Gruppe deswegen im Rahmen von Fachvorträgen über Klimaschutz-Aktivitäten vor Ort informieren. Die Vorträge richten sich auch an interessierte Öffentlichkeit und sind kostenlos
Donauwörth - Eine Radlergruppe von 15 Personen aus Italien wird am kommenden Montag, 6. November, für eine Nacht einen Stopp in Donauwörth einlegen. Die Gruppe startet ihre Tour am 1. November in Venedig, überquert die Alpen und macht sich – mit Stopp über Donauwörth - weiter auf den Weg nach Bonn. Die Ankunft dort, nach dann insgesamt 1107 zurückgelegten Kilometern, ist am 10. November geplant, pünktlich zur dortigen Internationalen Rahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC). Ziel der Radgruppe, die von einem italienischen Umweltbüro in Kooperation mit der Universität Venedig initiiert wurde, ist es, mit ihrer Aktion auf den fortschreitenden Klimawandel aufmerksam zu machen.
Die Stadt Donauwörth heißt die Radler herzlich willkommen und hat in diesem Zusammenhang am 6. November um 17.00 Uhr im VHS-Gebäude einen Vortragsabend rund um das Thema Energie organisiert. Die Stadt Donauwörth lädt alle interessierten Bürger dazu herzlich ein. Der Energiereferent der Stadt, Andreas Reiner, wird über das Engagement der Stadt Donauwörth beim Klimaschutz berichten. Er gibt einen Einblick in bereits erfolgte und künftig geplante Maßnahmen in Zusammenhang der Auszeichnung „European Energy Award“. Diese Auszeichnung trägt die Stadt Donauwörth seit 2010. Anschließend wird Herr Guido Lumpe als Vertreter des Gebäudemanagements von Airbus Helicopters einen Einblick in die Umweltschutzmaßnahmen des Unternehmens Airbus geben. Abschließend referiert Herr Lucas Schwarz vom Institut für Geographie der Universität Augsburg über die Raumverträglichkeit von Erneuerbaren Energien in der Region Augsburg.
Die Vorträge finden in englischer Sprache statt. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen zur Radgruppe und ihrer Aktion unter www.ridewithus.eu.
Die Vorträgen rund ums Thema Energie, anlässlich des Besuches der italienischen Radlergruppe, stehen bereits ganz im Zeichen der Donauwörther Klimawoche, die von 19. bis 25. November stattfindet. (pm)