15. September 2017, 12:26

U-18 Wahl: Schüler der Mittelschule Harburg haben die Wahl

Auch der 16-jährige Adrian ist begeistert von der Möglichkeit schon unter 18 Jahren "wählen" gehen zu können . Bild: Jennifer Wagner
Bei den Bundestagswahl ist das Wählen für Jugendliche unter 18 Jahren nicht erlaubt. Der Kreisjugendring Donau-Ries macht möglich, dass auch Jugendliche unter 18 Jahren ihrer politischen Meinung Ausdruck verleihen können. Bereits das dritte mal in Folge findet bei den Bundestagswahlen die U-18 Wahl bundesweit statt.
Sowohl an der Mittelschule Oettingen, der Berufs- und Wirtschaftsschule Nördlingen, der Moll-Bercy-Mittelschule Wallerstein, der Privaten Wirtschaftsschule Donauwörth und an der Mädchenrealschule St. Ursula Donauwörth sind heute die Wahllokale für junge Leute unter 18 eingerichtet. Auch in Harburg haben Jugendliche heute die Wahl.
Thomas Krepkowski, ehrenamtlicher Vorsitzender des Kreisjugendringes und Wahlhelfer in Harburg erklärt, "Ziel ist es den Jugendlichen politische Bildung zu vermitteln. Vielen Schülern hilft die simulierte Situation bei ihrer ersten richtigen Wahl. Diese sind geheim und freiwillig, die Stimmzettel sind die gleichen, wie bei der „echten“ Wahl.
Auch die Lehrer der Mittelschule Harburg sind von dieser Aktion überzeugt. Rektorin Stefanie Fuß bezeichnet die U-18 Wahl als ein "tolles Angebot für unsere Schule. Das zusätzliche Unterrichtsmaterial eignet sich hervorragend, um den Schülern die Bundestagswahl näher zu bringen."
Der ehrenamtliche Vorsitzende des Kreisjugendringes Donau-Ries, Thomas Krepkowski, erkärt den Schülern den genauen Ablauf der U-18 Wahl . Bild: Jennifer Wagner
Krepkowski ist es auch, der die neugierigen Schüler begrüßt und ihnen den Ablauf der Wahl erläutert. Ebenfalls erzählt der Kreisjugendvorsitzender, dass die Ergebnisse der letzten U-18 Wahlen sich schon von denen der richtigen Bundestagswahl unterscheiden. "Markant ist, dass eher Außenseiter-Parteien, wie z.B. die Tierschutzpartei hoch im Kurs bei den Jugendlichen steht," so Krepkowski.
Auch die Schüler sind von der U-18 Wahl begeistert. Stephanie, Schülerin der 8. Klasse der Mittelschule Harburg, verrät, dass sie gestern im Unterricht ausführlich über die Bundestagswahl und die verschiedenen Parteien gesprochen haben. Auch hat ihr Lehrer auf den Wahl-O-Mat hingewiesen, der noch Unentschlossenen vielleicht den Gang zur Urne erleichtert.
Alina und Adrian, Schüler der 9. Klasse der Mittelschule Harburg, berichten, dass sie sich auch außerhalb des Unterrichts, nämlich im Gespräch mit ihrer Familie oder Freunden, mit dem Thema Bundestagswahl 2017 beschäftigen. "Es geht ja schließlich um unsere Zukunft. Wir müssen die nächsten 4 Jahre mit dieser Regierung leben", so Adrian.
Die Ergebnisse der U-18 Wahl sind ab heute Abend 19.30 Uhr auf der Website der U-18 Wahl unter www.u18.org einzusehen.
https://www.donau-ries-aktuell.de/wenn-jugendliche-die-wahl-haben-u-18-wahl-des-kreisjugendrings-auf-der-donauries-ausstellung/