24. Januar 2022, 08:40
Corona-Virus

JU Donauwörth besorgt über Spaltung der Gesellschaft

Demonstration von Corona-Maßnahmen-Kritikern am Marktplatz Nördlingen Bild: Melanie Beise
Die Junge Union Donauwörth thematisierte auf ihrem ersten politischen Stammtisch im neuen Jahr 2022 eine zunehmende Polarisierung der Gesellschaft entlang der Haltung zu den politischen Corona-Maßnahmen.

Als Zeichen hierfür sahen die Teilnehmer die an vielen Orten im Landkreis stattfindenden „Spaziergänge“ von Gegnern der Corona-Maßnahmen. Die zunehmende Vertiefung der Gräben sei vor allem bedauerlich, nachdem mit der neuen Omikron-Variante ernsthafte Hoffnung bestehe, von einer pandemischen in eine endemische Lage zu kommen, in der das Gesundheitssystem weniger belastet werde. Nichtsdestotrotz müsse weiter behutsam mit dem Thema Öffnungen umgegangen werden, um Erfolge im Ringen mit der Pandemie nicht zu gefährden. Das offen Halten von Schulen müsse nach Ansicht aller Teilnehmer auch weiterhin oberste Priorität haben. Zuschauer in Stadien müssten im Zweifel noch etwas warten. (pm)