8. Oktober 2020, 16:40

„Ein Spender wird zum Spender“

Der Weihwasserspender wurde nach dem Gottesdienst von den zahlreichen Gläubigen gerne in Anspruch genommen, insbesondere von den Kindern. Bild: Pfarrei St. Vitus Huisheim
Für den Sonntagsgottesdienst kündigte vor kurzem Pfarrer Jan Lazar in der Huisheimer Pfarrkirche St. Vitus eine Überraschung an. Und die ist ihm sichtlich gelungen. Und die ist ihm gelungen.

Trotz des eingeschränkten Kirchenbesuches durch die Corona-Auflagen waren fast alle möglichen Plätze besetzt. Dass die Gläubigen gleich einer Premiere beiwohnen würden, wurde so Manchem erst später bewusst. Pfarrer Lazar enthüllte nämlich am Kircheneingang einen besonderen Gegenstand, der gerade in der derzeitigen Situation von großem Nutzen ist. Nach langer Abstinenz kehrte das Weihwasser durch einen Weihwasserspender zurück in die Kirche. Dieser funktioniert durch ein leichtes Antippen des Pedales mit dem Fuß wobei einige Tropfen des Segenswassers auf die Hand fließen. So können die Gläubigen wieder ohne Bedenken das Kreuzzeichen machen.

Die Idee dazu hatte eine junge Familie, die als Sponsor das Ziel verfolgt, damit gleichzeitig Kindern in Not zu helfen. Der Weihwasserspender erfüllt demnach eine doppelte Funktion: „Ein Spender wird zum Spender“, wie Pfarrer Lazar anmerkte. Er lobte die humanitäre Aktion als eine großartige Sache. Außerdem hob er die Bedeutung des Weihwassers für einen gläubigen Menschen hervor. „Man spüre wieder langsam das zu schätzen“, so der Ortspfarrer, „was seit Monaten verwehrt ist“. Als Segenszeichen gehöre es zu den Sakramentalien der Kirche und werde bei verschiedenen Anlässen benützt, wie bei der Hl. Taufe und auch beim Verlassen des Hauses, indem die Eltern ihre Kinder segnen und sie unter den Schutz Gottes stellen. Pfarrer Lazar erläuterte, dass das Weihwasser mächtig sei und mit dem Glauben an Gott erstarke und das Böse fernhalte. Nicht umsonst laute eine Redewendung, wenn sich Jemand vor etwas fürchte, „wie der Teufel vor dem Weihwasser“.

Zur Aktion: „Ein Spender wird zum Spender“

Bis Weihnachten werden in der Pfarrei in dem integrierten Opferstock des Weihwasserspenders Spenden für die christliche Organisation St. Moses gesammelt. Damit unterstützt die Pfarrgemeinde Waisenkinder in Uganda um ihnen eine menschenwürdige Kindheit, medizinische Versorgung, Schul- und Berufsausbildung zu ermöglichen.

Da jede Gabe zu Hundertprozent den Kindern zu Gute kommt, wachse der Wunsch, so Pfarrer Lazar, dass der installierte Weihwasserspender am Ende des Jahres zu einem großen Segensspender für Notleidende wird.

Interessenten, die sich der Aktion anschließen möchten, können In der Pfarrkirche St. Vitus Huisheim einen Flyer erwerben, welcher die Spendenaktion näher beschreibt, u.a. auch auf Zuwendungen per Bankeinzug hinweist.

Der Weihwasserspender wurde nach dem Gottesdienst von den zahlreichen Gläubigen gerne in Anspruch genommen, insbesondere von den Kindern.(pm)