6. Oktober 2017, 12:00

Rieser Heimatpreis geht an „Kraterkultur Megesheim“


Bild: Die Vorstände der Raiffeisen-Volksbank Ries und die Vorstandschaft des Vereins Kraterkultur Megesheim, kurz vor dem Starkbieranstich. Damals brachte Vorstand Ritter die gute Nachricht, dass der Verein den Rieser Heimatpreis erhalten wird.
Der Verein Kraterkultur Megesheim erhält heute Abend den Rieser Heimatpreis 2017.
Megesheim - Heute Abend wird der Rieser Heimatpreis an den Verein Kraterkultur Megesheim verliehen. Der Verein stärkt die Rieser Gemeinschaft in sozialer und kultureller Hinsicht, heißt es in der Jury-Begründung. Der Rieser Heimatpreis wird von der Raiffeisen-Volksbank Ries vergeben und ist mit 5.000 Euro dotiert.
Paul Ritter, der Vorstandsvorsitzende der Bank, sagt: "Wir würdigen die nachhaltige und generationsübergreifende Arbeit des Vereins. Das Kulturangebot wirke im Ries und weit über das Ries hinaus.
Der Verein „Kraterkultur Megesheim“ veranstaltet zum Beispiel das jährliche Open Air Festival „Der Krater bebt“ und den beliebten Starkbieranstich in Megesheim."
In der Jury-Begründung heißt es weiter: Der Kraterkultur Megesheim liegen unsere Heimat und unsere Künstler am Herzen. Sie engagieren sich seit Jahrzehnten für ein alternatives Kulturprogramm, das unterhaltsam und vielschichtig aufzeigt, was alles unter dem Schlagwort „Kultur“ zuhause ist.
Für den Verein „Kraterkultur Megesheim“ wird der 1. Vorstand Christian „Bombi“ Bauer den Preis entgegen nehmen.
Beim Festakt in Megesheim mit rund 300 Gästen spielen heute Abend „Stack“ aus Schwörsheim, die Dorfmusikanten Megesheim und die Rieser Band „Los Bressackos“. (pm)