22. März 2018, 09:00

8. Welt-Down-Syndrom-Tag-Marathon

Bild: Hans Niederhuber
Am letzten Sonntag fand in Fürth bereits zum achten Mal der Welt-Down-Syndrom-Tag-Lauf statt. Auch Läufer des TSV Nördlingen waren erfolgreich. 
Fürth/Nördlingen - Auf Grund des 21. Chromosoms drehte sich an diesem Event alles um die Zahl 21, die Startgebühr endete mit 21 Cent, am Start wurde bis 21 gezählt und der veranstaltende Verein war der "Laufclub 21", extra gegründet für diesen Tag. An diesem Tag sollte ein 6-Stundenlauf, für Einzelstarter und Staffeln, ein Marathon für Einzelläufer und Staffeln, sowie ein Halbmarathon, ein 10- und 6-Km-Lauf auf einem 2 Kilometer langem, amtlich vermessenen Rundkurs stattfinden. Durch diese Streckenkonstellation gibt es automatisch sehr viele Kontaktmöglichkeiten. Die Veranstaltung hat jedes Jahr ein neues Motto, 2018 war es "Wie schön Du bist".
Diese Jahr war jedoch auf Grund des Wintereinbruchs von Samstag auf Sonntag mit Schneefall bis zu 20 cm alles ganz anders. Die Stadt konnte die Strecke nicht entsprechend räumen und so die Sicherheit der Läufer nicht gewährleisten und so wurde kurzer Hand der Lauf nach Innen in die Halle verlegt. Der Rundkurs war so nicht 2.000 m, sondern lediglich 75 m. Es wurden keine unterschiedlichen Distanzen gelaufen; Jeder konnte laufen so lang er wollte. Pünktlich um 9 Uhr starteten die 6-Stunden und die Marathonläufer, ab 11 Uhr konnten die Halbmarathonläufer einsteigen und ab 13 Uhr die 10-Kilometerstarter. Es wurden für jeden Teilnehmer die Runden mittels Zeitmessung gezählt. In den letzten Jahren waren immer rund 1.000 Läufer für den Guten Zweck am Start. Auf Grund der Witterungsverhältnisse waren immerhin noch ca. 500 Teilnehmer in der Halle. Vom TSV Nördlingen waren auch Simone Müller und Hans Niederhuber mit am Start.
Hans Niederhuber lief bis zum Schlusssignal nach 6 Stunden, 795 Runden und 59,625 Kilometer, was trotz der beengten Platz- und Laufbedingungen zu einem hervorragenden 3. Platz unter den Männern, 4. Platz der Gesamtwertung und 1. Platz in der Altersklasse reichte. Simone Müller lief 567 Runden, 42,5 Km in 4:41:20 Stunden und wurde 47. der Gesamtwertung, 9. Frau und 1. Ihrer Altersklasse. Weitere Ergebnisse unter: https://www.maxx-timing.de/files/resultlists/8._ING-DiBa_Marathon_zum_Welt-Down-Syndrom-Tag_/20180318_Rundenlauf.pdf. (pm)