15. Oktober 2018, 15:36

Tag der offenen Waldtüre

Bild: Donauwörther Waldbären e.V.
Der Waldkindergarten des Donauwörther Waldbären e.V. öffnet am 21. Oktober 2018 wieder seine Waldtüre. Von 10 bis 16 Uhr können sich alle Interessierten, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und Kinder ein Bild vom Waldkindergarten machen, die Bauwägen der beiden Kindergartengruppen besichtigen und sich näher über diese pädagogische Alternative informieren. Die Veranstaltung findet wetterunabhängig statt.
Donauwörth - Besucher folgen einfach der Beschilderung ab dem Parkplatz am ehemaligen Schießplatz nördlich der Donauwörther Parkstadt. Das waldpädagogische Team, Eltern der jetzigen „Waldbären“ und Vorstandsmitglieder des Trägervereins informieren über den Kindergartenalltag und die Konzeption des Waldkindergartens. Die Kinder schnuppern bei den vorbereiteten Spielen & Aktivitäten, beim Sägen, Forschen und dem freien Spiel in der Natur ein bisschen Waldkindergarten-Luft. Am „Bachplatz“ steht ein abwechslungsreiches Waldbuffet zur Stärkung bereit.
Um 10.15 und um 14.30 Uhr beginnt jeweils eine kleine Erkundungstour durch das Waldgebiet des Kindergartens mit ausgewählten Stationen, wie den beiden Bauwagenplätzen der Totem- und der Sonnenfeldgruppe. Das waldpädagogische Team zeigt den Besuchern die Besonderheiten der unterschiedlichen Plätze und vermittelt ein Gefühl dafür, was das besondere am Kindergarten unter freiem Himmel mitten im Wald ist. Treffpunkt ist am Parkplatz am ehemaligen Schießplatz. Teile des Geländes sind nicht kinderwagentauglich.
Am Tag der offenen Waldtüre werden außerdem auch die „Waldzwerge“ (Kinder von 2,5 Jahren bis zum Kindergarten-Übertritt), die „Walddrachen“ (Kinder im Grundschulalter) und die „Waldpiraten“ (Gruppe ab der 5. Klasse) vorgestellt. (pm)