8. Februar 2018, 09:55

Tresenlesen im Fladen-Laden in Nördlingen

Lars "Abel" Gebhardt Bild: Autor/Pressekit KUKIO
Am Freitag, 23.2. ist auf Einladung der Kunst- und Kulturinitiative Oettingen e.V. Autor und Punkmusiker Lars Abel Gebhardt zu Gast bei den Fladen-Piraten in Nördlingen.
Nördlingen - Wer den Hamburger Autor noch nicht kennt, hat wirklich etwas verpasst. Bereits 2016 war er zu Besuch im Ries, um seine beiden Romane „Ein Goldfisch in der Grube“ und „Die Reise zur grünen Fee“ vorzustellen.
Die damaligen Zuhörer waren sehr angetan von der Art, mit der Gebhardt seine Lesung gestaltete. Spielen doch Alkohol, Abenteuer, teils absurde Erlebnisse und natürlich die Liebe eine große Rolle in seinen Romanen. Neben dem Vorlesen kann Gebhardt auch so manch spannende Geschichte erzählen, u.a. weil er bereits sehr lange in der Subkultur-Szene verwurzelt ist. So sang er beispielsweise in verschiedenen Punkbands, wie z.B. Projekt Kotelett.
Gehardt schreibt seit seiner Jugend für diverse Musik-Magazine wie Ox, Mind The Gap oder Pankerknacker. In den 90er Jahren war Gebhardt Herausgeber und Chefredakteur des „Stay Wild“ Fanzines.
Der Laden der Fladen-Piraten bietet dafür sicher die optimale Kulisse für eine weitere Erlebnislesung. Lesen am Tresen.
Neu im Gepäck hat Gebhard seinen 2017 erschienen Kurzgeschichtenband „Schattenboxen“.
In zehn Kurzgeschichten lässt Lars Gebhardt die Helden seiner Erzählungen auf Hamburgs Straßen, in Hochhäusern, in Bars und Clubs Menschen treffen und Situationen erleben, die so vielleicht nur an der Waterkant möglich sind. Rau und spröde, unangenehm direkt und großmäulig, dabei aber auch immer mit Herzenswärme und Zuversicht. Es sind die Menschen abseits des Scheinwerferlichts und der großen Erfolge, die hier Erwähnung und Gehör finden und Einblicke in Seiten Hamburgs geben, die ansonsten vielleicht unentdeckt blieben.
Damit Autor und Vorleser zwischendurch seine Stimme ölen und durchschnaufen kann, hat er seinen Freund Dan Familiar dabei. Der Münchner spielt gute, teils melancholische Musik mit Gitarre und Gesang. Er widmet sich s/eines speziellen Country Blues Noir-Sounds.
Ein spannender Abend mit besonderen Geschichten, guter Musik und sicher dem ein oder anderen alkoholischen Getränk erwartet Euch! (pm)
Bild: Autor/Pressekit KUKIO