21. September 2017, 15:15

Bauarbeiten zwischen Megesheim und Lerchenbühl

Symbolbild Bild: pixabay
Megesheim - Ab Montag, den 25. September, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Staatsstraße 2214 zwischen Megesheim und Lerchenbühl.

Auf einer Länge von etwa 1,5 km wird in den kommenden 5 Wochen
- Ab Montag, den 25. September, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung der Staatsstraße 2214 zwischen Megesheim und Lerchenbühl.
Auf einer Länge von etwa 1,5 km wird in den kommenden 5 Wochen die über 32 Jahre alte, stark beschädigte Fahrbahn abgefräst und erneuert. Aus Gründen der Verkehrssicherheit entstehen an der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße eine Linksabbiegerspur sowie eine Querungshilfe für die Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs. Die Bushaltestelle wird niederflurgerecht ausgebaut.
Mit der Ausführung der Straßenbauarbeiten ist die Firma Thannhauser aus Fremdingen beauftragt. Um die Bauarbeiten möglichst zügig durchführen zu können, wird die Staatsstraße 2214 für den Gesamtverkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab Oettingen über die Staatsstraße 2221 nach Fessenheim und weiter über die Staatsstraße 2213 nach Wemding sowie in Gegenrichtung. (pm)
[googlemap src="" width="" height="" align=""]