1. Februar 2019, 08:43

Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt

Auf dem Bild sind zu sehen (von links) Bürgermeister Wolfgang Kilian, Heidrun Benedikter, EnBW/ODR. Bild: K. Schindler
Die Stadt Harburg hat die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Insgesamt sind Kosten in Höhe von 13.000 Euro entstanden.

Zwischenzeitlich haben die beiden Energieversorger in der Stadt Harburg den Leuchtentausch bei der Straßenbeleuchtung abgeschlossen. In Mündling wurden durch die Lechwerke und im sonstigen Stadtbereich durch die EnBW überall wo möglich, LED-Lampen eingebaut. Hierfür sind insgesamt einmalig ca. 13.000,- Euro Kosten entstanden. Die Amortisation dieser Investition wird somit ein paar Jahre dauern, aber die Energieeinsparung ist ökologisch und auch ökonomisch sinnvoll.

Die Stadt Harburg ist insgesamt im Besitz von ca. 1.100 Leuchten in der Kernstadt und in den Stadtteilen. Die Wartung erfolgt in einem 18-wöchigen Turnus. 2017 verlängerte der Stadtrat den Leuchtenwartungsvertrag um vier Jahre. Im Jahr 2019 soll durch die EnBW/ODR zusätzlich eine Ladestation für E-Autos im Bereich der Grasstraße-Mühlgässchen errichtet werden. (pm)