9. Oktober 2018, 16:37

Azubi-Ausflug schweißt zusammen

Ein Ausflug für alle Auszubildenden der Firma Südstahl führte diese nach Ingolstadt. Zusammen mit den Ausbildern und Geschäftsführer Ulrich Käuferle (3.v.l.) besichtigten sie dort die Audi-Produktion, für die das Unternehmen Teile liefert. Bild: Südstahl
Teambildung und Integration der neuen Auszubildenden stand beim gemeinsamen Ausflug aller Azubis der Firma Südstahl auf dem Programm.
Mertingen - In diesem Jahr starteten drei neue Auszubildende mit dem Mertinger Maschinenbauunternehmen Südstahl ins Berufsleben. Um die drei Neuzugänge schnellstmöglich zu integrieren, aber auch um das Wir-Gefühl aller 19 Auszubildenden untereinander zu stärken, lud die Unternehmensleitung alle Azubis erstmals zu einem gemeinsamen Ausflug ein. Die Fahrt führte mit 17 der Azubis und 3 Ausbildern nach Ingolstadt, wo ein interessantes Programm auf alle Teilnehmer wartete.
Erster Anlaufpunkt war das Audi Forum. Als Zulieferer des Automobilkonzerns erhielten die Südstahl-Auszubildenden einen aufschlussreichen Blick ins Unternehmen. In der zweistündigen Erlebnisführung „Produktion kompakt“ erfuhren sie alles Wissenswerte über die Herstellung eines Audi-PKWs – vom kleinsten Bauteil bis hin zum fertigen Auto.
Im Anschluss wartete der Hochseilgarten „Simply Outdoor“ mit einer besonderen Herausforderung auf die Jugendlichen, denn nur in Teamarbeit kann der Parcours in schwindelerregender Höhe gemeistert werden. Nach einer halbstündigen Einführung in Kletter- und Sicherungstechnik machten sich die 17 Auszubildenden in zwei Gruppen an die gemeinsame Bewältigung der Aufgaben in teilweise knapp 10 Metern Höhe. Dabei war nicht nur Zusammenarbeit und Abstimmung untereinander gefragt, sondern auch eine gehörige Portion Mut und Vertrauen – Erfahrungen, die auch im Arbeitsalltag von ihnen gefordert werden. Doch die Azubis meisterten die vierstündige Klettertour glänzend, wenn auch müde, aber doch stolz auf ihre gemeinsam vollbrachte Leistung.
Bild: DRA
Der Ausflug war ein voller Erfolg, darüber waren sich die Ausbilder abschließend einig. Sichtlich beeindruckte sie die Entschlossenheit und Leistung der Jugendlichen im Kletterpark. Das Ziel, diese durch gemeinsame Herausforderungen enger zusammen zu schweißen, wurde erreicht. Die Azubis haben sich untereinander besser kennengelernt, Teamarbeit und Wir-Gefühl wurden gestärkt, was sich sicherlich auf den beruflichen Alltag auswirken wird. (pm)