6. Mai 2020, 07:59

Fahrsicherheitstraining hat sich doppelt gelohnt

Das Bild zeigt im Vordergrund die Leiterin der Geschäftsstelle Tapfheim der Sparkasse Donauwörth, Nadja Beck, bei der Übergabe des Sparbuchs an Maximilian Schreiber. Dahinter links von der Gebietsverkehrswacht Donauwörth der lokale Projektleiter von „Könner durch Er-Fahrung“, Peter Oesterer sowie rechts der Vorsitzende Karl Würth. Bild: Thomas Deuter
Die Teilnahme an der Aktion "Könner durch Er-Fahrung" über die Gebietsverkehrswacht Donauwörth e.V. hat sich für Maximilian Schreiber aus Tapfheim gleich doppelt ausgezahlt.

Er ist nun nicht nur um Erfahrungen rund um die Fahrpraxis reicher, sondern auch um 400 Euro. Unter allen Kursteilnehmern, die im Jahr 2019 an einem der kostenlosen Fahrsicherheitstrainings teilnahmen, wurden über die Landesverkehrswacht Bayern 25 Sparbücher der bayerischen Sparkassen ausgelost.

Diese begleiten die Aktion von Anfang an und stellen die Mittel aus dem Ertrag des Sparkassen-PS-Sparen und Gewinnen zur Verfügung. Mit diesen „Könner durch Er-fahrung“ genannten Trainings leisten die Verkehrswachten einen großen Beitrag für die Sicherheit der jungen Fahrerinnen und Fahrer. Dies ist nötig, weil immer noch zu viele junge Menschen im Straßenverkehr ihr Leben lassen. Die Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen lernen so, Gefahren im Straßenverkehr früh zu erkennen und richtig zu reagieren.

Ein Drittel haben durch das Fahrsicherheits-Training weniger Unfälle als ihre Altersgenossen, wie eine Untersuchung des TÜV SÜD belegt. Es ist bundesweit das erfolgreichste Programm für junge Fahrer zwischen 18 und 24 Jahren. (pm)