17. Juli 2019, 08:05

Vorstand nimmt Arbeit auf

Der vierköpfige Vorstand der Sparkasse Dillingen-Nördlingen. Vorstandsvorsitzender Thomas Schwarzbauer, Martin Jenewein, Karlheinz Wiesinger und Wolfgang Winter (v. l.) Bild: Matthias Stark
Am vergangenen Freitag wurde die Bankenehe zwischen Dillingen und Nördlingen von den politischen Gremien abgesegnet. Bereits am gestrigen Dienstag nahm der neue vierköpfige Vorstand der Sparkasse Dillingen-Nördlingen seine Arbeit auf.

Kaum war die Tinte trocken, nahm der neue Vorstand nun seine Arbeit auf. Der auf vier Personen angewachsene Vorstand der Sparkasse Dillingen-Nördlingen traf sich am Dienstag um 14:30 Uhr zu seiner ersten Sitzung am neuen Hauptsitz in der Dillinger Innenstadt. Thomas Schwarzbauer erklärte im Gespräch mit unserer Redaktion die Inhalte der ersten Sitzung. "Nachdem die Fusion nun unterschrieben wurde, geht für uns als Vorstand die Arbeit los. Wir haben nun die Aufgabe, die Fusion auch technisch zu vollziehen," so der Vorstandsvorsitzende.

Die vier Vorstände führen nun eine Sparkasse mit 360 Mitarbeitern und einem Bilanzvolumen von 2,2 Milliarden Euro.