3. September 2020, 12:40

Neues Herbstprogamm der Vhs Donauwörth

Bild: Rieser Volkshochschule e.V.
Besondere Zeiten erfordern besondere Aktionen, denn die Vhs Donauwörth bietet ihr attraktives Herbst- und Winterprogramm dieses Mal nur online – ohne zusätzliches Printprogramm – an.

Diese Maßnahmen ergriffen die Vhs-Verantwortlichen, in Abstimmung mit den Außenstellenleiter*innen, um stets aktuell die Hygieneschutzmaßnahmen gewährleisten zu können. Seminare, Kurse und Vorträge sind ab 9. September online unter www.vhs-don.de buchbar. Dennoch bietet die Vhs für alle, die über kein Internet verfügen, die Möglichkeit, sich über die rund 900 Programmangebote, auch in den Außenstellen, für das kommende Herbstsemester zu informieren: Es gibt für alle Programmbereiche Ausdrucke, die man in der Geschäftsstelle anfordern kann. Außerdem bietet die Vhs gerne eine persönliche Beratung für die entsprechenden Kursangebote unter 0906 / 8070 an.

Der Herbst fängt schon gut an, könnte man sagen, wenn die Vhs im September mit Basis-Schulungen für die neu gewählten Kommunalpolitiker*innen beginnt, um ihnen das Basiswissen über gesetzliche Grundlagen, Gemeindeverfassungen oder Abgrenzung von Befugnissen zu veranschaulichen. Im Oktober referiert Geschäftsführerin Gudrun Reißer in zwei Vorträgen über neueste Recherchen zu den Napoleonischen Kriegen in unserer Region. Zwei Historiker widmen sich im Anschluss den Themen Säkularisation und Kriegsführung Napoleons. Im Spätherbst schließt sich eine Reihe von Vorträgen und einer Ausstellung über das Kriegsende 1945 in Donauwörth an, eine Reihe, die wegen Corona verschoben werden musste.

Die Vhs Donauwörth wurde unlängst vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz als Stützpunkt Verbraucherbildung Bayern ausgezeichnet. „Dies ermöglicht es uns, Vorträge über Verbraucherrechte, neue Rechtssprechungen bei Versicherungen sowie über Vorsorgevollmachten, zu einem sehr günstigen Preis anzubieten, da die Kosten für die Dozent*innen vom Ministerium bezuschusst werden“, freut sich Paul Soldner, der 1. Vorsitzende der Vhs. „Neu ist die Freitagsmatinee, die besonders Senioren*innen anspricht. Sie widmet sich der Geschichte unbekannter und bekannter Frauengestalten, die in Donauwörth Geschichte machten“, erläutert Dozentin Friedericke Rieger. Anschließend lädt die Vhs bei einer Tasse Kaffee zum geselligen Plausch ein.

Lernhaus für Ältere

„Zunehmender Beliebtheit erfreut sich das Lernhaus für Ältere. Hier richten wir uns mit seniorengerechten Angeboten aus den Bereichen EDV, neue Medien und Gesundheit an ältere Mitbürger*innen. Wir möchten, dass ältere Menschen in der Digitalisierung nicht abgehängt werden und es auch für sie selbstverständlich wird, damit umzugehen“, betont Reißer. Unterhaltsam und zugleich informativ ist es anhand von VR-Brillen (Virtuell Reality) in die Tiefen des Ozeans abzutauchen oder sich virtuell auf eine rasante Achterbahnfahrt zu begeben, oder, etwas ruhiger, virtuell durch den Louvre zu schlendern.

Sprachen und berufliche Bildung

Das aktuelle Sprachenangebot kann sich sehen lassen: Eine einmalige Herausforderung ist der „Sieben-Sprachen-Schnuppertag“ für Italienisch, Niederländisch, Ungarisch, Polnisch, Russisch, Schwedisch und Spanisch mit Sprachwissenschaftler Joachim Grzega. Selbstverständlich werden im Herbst wieder internationale Sprachenzertifikatskurse mit weltweit anerkannten Abschlüssen angeboten, sowie die begehrten Einbürgerungstests. „Wichtig ist zu wissen, dass wir bestimmte Sprachkurse auch online auf verschiedenen Konferenztools weiterführen, sollte es zu einem zweiten Lockdown kommen“, erläutert Gudrun Reißer. Auch die berufliche Weiterbildung kommt nicht zu kurz mit EDV-Seminaren zu MS Office 2016 und 2019 sowie zu den neuen Medien, genauso wie Elektro- und Schutzgasschweißen, CAD und CNC-Technik, um nur einige zu nennen. Hinzu kommen der Sekretariatsführerschein für den Büroalltag sowie die Vorstellung verschiedener online-Konferenztools.

Gesundheitsbildung

Weiterhin größter Beliebtheit erfreut sich die Vhs-Yogaschule. Es empfiehlt sich eine rasche Anmeldung, rät die neue Yogaschulleiterin Elke Strecker-Stadler, in der Nachfolge von Doris Marchadier, zumal die Kapazitäten aufgrund Corona begrenzt sind. „Besonders stolz sind wir darauf, dass wir als einzige Volkshochschule in Deutschland ab Frühjahr 2021 eine Yogalehrer*innen-Ausbildung anbieten können“, freut sich Andrea Wiesner, die für die Yogalehrer*innen-Ausbildung zuständige Dozentin. Ein Infoworkshop findet dazu am 24. Oktober statt. Rund 150 Angebote zu Gesundheitsbildung und Fitness runden das Angebot ab.

Ein Vhs-Sozialpaket

Überhaupt möchten die Vhs Donauwörth hochprofessionell auf künftige Herausforderungen reagieren und ihre Angebote stets aktuell abstimmen, unterstützt durch verschiedene online-Tools. Reißer: „Wir lassen niemanden mit seinem Bildungsinteresse alleine. Wir haben aus der Krise gelernt und unsere Angebote optimiert. Auch ist es uns ein ganz besonderes Anliegen, dass Menschen, die aufgrund von Corona über weniger Einkommen verfügen, Sonderkonditionen erhalten: Für berufsbildende Kurse geben wir 50 Prozent Rabatt, bei Gesundheitskursen 20 Prozent. Bitte wenden Sie sich dazu vertrauensvoll an die Vhs-Geschäftsstelle.“ 

Vorsitzender Paul Soldner dankte neben den Mitarbeiter*innen in der Geschäftsstelle vor allem den Außenstellenleiter*innen, die kreativ und flexibel die herausfordernde Situation mittragen. Die Einschreibung in der Geschäftsstelle im Spindeltal 5 in Donauwörth ist ab 9. September zu den Geschäftszeiten möglich. Die Haupteinschreibung findet am Samstag, 12. September von 9 bis 12 Uhr und vom 9. bis 15. September durchgehend von 9 bis 18 Uhr statt. Aufgrund von Corona-Hygienevorschriften mit geringerer Teilnehmerzahl in den Kursen empfiehlt sich eine rasche Anmeldung. (pm)