10. September 2020, 10:07
Telefonbetrug

103-jährige Nördlingerin lässt sich nichts vormachen

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Eine angebliche "Kriminalpolizistin" rechnete am Mittwoch nicht mit der Geistesgegenwart einer hochbetagten Nördlingerin, die nicht auf die Lügen der Telefonbetrügerin einging, sondern sofort die echte Polizei informierte.

Am Mittwochmittag erhielt eine 103-Jährige in Nördlingen einen Anruf von einer Betrügerin, die sich als „Kriminalpolizistin“ ausgab. Die geistig fitte Rentnerin durchschaute die Masche sofort und ließ sich in nichts verwickeln. Sie legte sofort auf und informierte die Polizei.

Es gingen an diesem Tag weitere Meldungen dieser Art bei der Polizei Nördlingen ein. Es wird hier wiederholt geraten, sich auf solche Telefonate nicht einzulassen und auch keine persönlichen Daten bekannt zu geben. (pm)