13. Januar 2021, 08:47

13.500 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Symbolbild. Bild: pixabay
Heute Morgen kam es zu einem Auffahrunfall in Nördlingen, als ein Lkw das vor ihm haltende Lkw-Gespann zu spät bemerkte. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.500 Euro.

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, musste ein LKW-Gespann in der Wemdinger Straße aufgrund einer roten Ampel anhalten. Der hinter ihm fahrende Lkw-Fahrer erkannte dies allerdings zu spät und fuhr auf den Anhänger des Gespanns auf. Durch den Aufprall wurde die Fahrzeugfront bis zum Führerhaus eingedrückt, sodass es zwar keine Verletzte gab, jedoch einen Schaden von 13.500 Euro. (pm)