20. März 2020, 11:02

14 Leitpfosten samt Fundament ausgerissen

Symbolbild Bild: pixabay
Ein oder mehrere, bislang unbekannte Täter richteten in der vergangenen Donnerstagnacht zwischen Bäumenheim und Auchsesheim mutwillig erheblichen Schaden an.

Ein Autofahrer teilte der zuständigen Polizeiinspektion Donauwörth am gestrigen Donnerstag, um 09.00 Uhr, mit, dass auf der Strecke zwischen Asbach-Bäumenheim und Auchsesheim zahlreiche Leitpfosten herausgerissen worden sind und nun verstreut neben der Fahrbahn liegen.

Eine Streife konnte auf einer Länge von etwa 400 Metern insgesamt 14 samt Betonsockel ausgerissene Leitpfosten und ein umgeknicktes Verkehrszeichen feststellen.

Glücklicherweise kam es bis zu diesem Zeitpunkt zu keinen Unfällen. Da die Taten beidseitig erfolgten, ist vermutlich von mehreren Tätern auszugehen. Hinweise zu konkreten Personen liegen momentan noch nicht vor.

Polizeilicherseits wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr sowie gemeinschädlicher Sachbeschädigung - momentan noch gegen Unbekannt - eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906-70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen. (pm)