9. Juli 2020, 15:03

15-Jährige stürzt bei Fluchtversuch

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 15-jähriges Mädchen wollte drei Hosen und ein Oberteil aus einem Kaufhaus in Donauwörth stehlen. Als die Diebstahlsicherungsanlage auslöste, versuchte sie zu fliehen.

Am 08.07.2020, gegen 13.05 Uhr, befand sich eine 15-jährige Kaisheimerin im 1. Stock eines Kaufhauses in der Bahnhofstraße. Als sie das Stockwerk verlassen wollte, löste die Diebstahlsicherungsanlage lautstark aus. Eine Verkäuferin des Geschäftes bemerkte dies und wollte der Ursache auf den Grund gehen. Dabei sah sie die 15-Jährige, wie sie gerade aus ihrem mitgeführten Rucksack drei Jeanshosen und ein Oberteil herauszog und wegwerfen wollte.

Ohne Zutun der Verkäuferin rannte die Jugendliche los, um zu flüchten. Dabei stürzte Letztere jedoch auf der Rolltreppe. Sie erlitt dadurch leichte Schürfwunden an beiden Knien, lehnte jedoch das Angebot einer ärztlichen Versorgung ab. Eine verständigte Streife der Donauwörther Polizei nahm die Schülerin zur Identitätsfeststellung mit auf die Wache. Sie wurde nach einer Anzeigenaufnahme wegen Diebstahls wieder entlassen. Der Wert der entwendeten Ware liegt bei knapp 130 Euro. (pm)