6. Juli 2020, 14:00

15-jähriger Radfahrer stürzt und schlittert in stehenden Pkw

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 15-jähriger Radfahrer übersah am vergangenen Sonntagabend in Tapfheim einen wartenden Pkw. Er versuchte auf der Schotterfläche noch zu bremsen, kam aber ins Rutschen und schlitterte in den Pkw.

Ein 15-jähriger Teenager fuhr am vergangenen Sonntagabend, gegen 19.45 Uhr, mit seinem Fahrrad von der Ahornstraße kommend auf die Böllenbachstraße ein. Der Jugendliche umfuhr den Kreuzungsbreich verbotswidriger Weise rechts über einen Gehweg auf eine Kiesfläche und übersah dabei den auf der Böllenbachstraße wartenden Pkw einer 69-jährigen Tapfheimerin.

Der 15-Jährige bremste sein Rad noch auf der Schotterfläche, kam dann ins Rutschen und schlitterte in den schon stehenden Pkw. An diesem entstand im Bereich des linken Stoßfängers ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro, am Fahrrad ein Schaden von etwa 100 Euro. Der unfallverursachende Radfahrer wurde mit leichteren Verletzungen per RTW in die Donau-Ries-Klink zur medizinischen Versorgung gebracht. (pm)