12. Februar 2021, 08:35

16-Jähriger in Donauwörth mit Drogen erwischt

Symbolbild Bild: pixabay
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein 16-Jähriger einer Personenkontrolle unterzogen, da er sich während der Ausgangsbeschränkung draußen aufhielt. Dabei entdeckte die Polizei mitgeführtes Marihuana.

Ein 16-Jähriger lief am heutigen 12.02.2021, frühmorgens um 03.30 Uhr, die Bahnhofstraße entlang. Als dieser einen vorbeifahrenden Streifenwagen der PI Donauwörth wahrnahm, versuchte er zu Fuß zu flüchten, konnte allerdings nach kurzer Fluchtstrecke eingeholt werden.

Aufgrund seines Verhaltens und der aktuell noch geltenden Ausgangsbeschränkung wurde der Jugendliche einer eingehenden Personenkontrolle unterzogen. Bei dieser verhielt sich der 16-Jährige zunehmend nervös und auffällig. Bei einer folgenden Durchsuchung konnte in einer Zigarettenschachtel mitgeführtes Marihuana aufgefunden werden.

Die Schachtel samt Inhalt wurde polizeilich sichergestellt. Eine Anzeige wegen Verdachts auf einen Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz war die Folge. Nach Beendigung der Maßnahmen wurde der Jugendliche in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben. (pm)