27. August 2020, 15:32

19-jähriger Pkw-Fahrerin kommt von Fahrbahn ab

Symbolbild. Bild: pixabay
Am vergangenen Mittwochabend kam eine 19-jährige Fahranfänger aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Ihr Pkw schleuderte über die Fahrbahn und kippte auf die Fahrerseite.

Am 26.08.2020, um 19.50 Uhr, fuhr eine 19-jährige Kaisheimerin mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße DON 20 von Wemding in Richtung Fünfstetten. Kurz vor der Einmündung Lommersheim kam sie auf vollkommen übersichtlicher Strecke aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet in der Folge auf das Bankett, woraufhin die Fahranfängerin übersteuerte. Ihr Pkw schleuderte daraufhin nach links über die gesamte Fahrbahn, drehte sich dabei um 180 Grad und kippte schließlich auf die Fahrerseite. Neben der Straße kam das umgekippte Autowrack zwischen zwei Bäumen und entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Glücklicherweise herrschte zum Unfallzeitpunkt weder Gegenverkehr, noch krachte die junge Frau in einen der nebenstehenden Bäume.

Die Unfallfahrerin konnte ihren Wagen über das Beifahrerfenster selbstständig nach oben hin verlassen. Sie wurde mit mehreren Verletzungen - unter anderem zahlreiche Prellungen und Platzwunden - per RTW in das Nördlinger Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen. An ihrem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Dieser beläuft sich auf geschätzte 5.000 Euro. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste nach der Bergung abgeschleppt werden. Zur Absicherung waren die freiwilligen Feuerwehren Gosheim und Fünfstetten mit etwa 45 Einsatzkräften vor Ort. Ob Fremdschaden entstand, ist momentan noch Gegenstand der Ermittlungen durch die aufnehmenden Beamten der Donauwörther Polizeiinspektion. (pm)