14. Februar 2021, 08:25

20-Jährige verursacht betrunken Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Beim Abbiegen übersah am vergangenen Samstagmorgen eine 20-jährige Pkw-Fahrerin ein anderes Fahrzeug. Grund für den Unfall könnte nicht nur ihr vorangegangener Alkoholkonsum gewesen sein.

Am Samstagmorgen, gegen 08.00 Uhr befuhr eine 20-jährige Pkw-Fahrerin die Raiffeisenstraße in Richtung Würzburger Straße, um nach links in diese einzubiegen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 32-Jährige die Würzburger Straße in Richtung Romantische Straße.

Da der Pkw der 20-Jährigen komplett zugefroren war, hatte sie keinerlei Sicht und übersah aufgrund dessen beim Abbiegen den von links kommenden Pkw der 32-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Anschließend versperrte die Unfallverursacherin ihr Auto und verließ zusammen mit ihrer 31-jährigen Beifahrerin zu Fuß die Unfallstelle. Ca. 20 Minuten nach Eintreffen der Polizei kehrte sie alleine zum Unfallort zurück. Hierbei konnte Alkoholgeruch bei ihr wahrgenommen werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde bei der 20-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt und ihr Führerschein sichergestellt.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 18.000 Euro. (pm)