7. September 2020, 10:09
Unfall

20.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Symbolbild. Bild: pixabay
Als ein 24-Jähriger in Donauwörth auf die B2 auffahren wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Wahrscheinlich war der junge Mann zu schnell unterwegs.

Sonntagnachmittag, gegen 14.25 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit seinem 3er BMW Coupe, die Kreisstraße von Genderkingen her kommend in Richtung Donauwörth. Bei der Auffahrtsschleife zur Bundesstraße 2 versuchte er, nach rechts in Fahrtrichtung Nürnberg abzubiegen. Hierbei verlor der Mann offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses konnte trotz Gegenlenken nicht mehr ausgeglichen werden und prallte letztendlich gegen den dort angebrachten Bordstein.

An dem Fahrzeug wurden die Front und beide Achsen erheblich beschädigt. Ebenso entstand an zwei Leitpfosten Sachschaden. Der BMW musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von schätzungsweise über 20.000 Euro. (pm)