9. Mai 2020, 08:30

27-jähriger Radfahrer verursacht Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: pixabay
Ein betrunkener BMX-Radler verursachte gestern in Donauwörth einen Verkehrsunfall als er vom Gehweg aus auf die Fahrbahn fuhr. Dort stieß er mit einer 27-jährigen Autofahrerin zusammen.

Am vergangenen Freitagabend befuhr eine 27-jährige Pkw-Lenkerin den Neurieder Weg in Richtung Westen, als ein 20-Jähriger mit seinem BMX-Rad vom angrenzenden Gehweg auf die Fahrbahn fuhr und dort mit der entgegenkommenden Frau zusammenstieß. Dabei zog er sich eine Verletzung am rechten Schienbein zu. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000,- Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei dem 27-Jährigen schließlich weit über 1,5 Promille Alkohol fest. Daraufhin wurde eine Blutentnahme beim BMX-Radler veranlasst.

Der junge Mann muss sich nun wegen eines Vergehens der Straßenverkehrsgefährdung verantworten. (pm)