17. Juni 2020, 11:17

34-Jähriger in Baugrube eingeklemmt

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 34-jähriger Arbeiter wurde am vergangenen Dienstagnachmittag auf einer Baustelle in Tapfheim verletzt.

Per Notruf erging am 16.06.2020, kurz nach 17.00 Uhr, die Meldung über eine verletzte Person, die auf einer Baustelle in der Maler-Bestle-Straße zwischen Mauer und Schaltafel eingeklemmt sei. Ein 34-Jähriger stand dort in der Baugrube und war gerade dabei, die Schaltafel des Kellers an einen Kran anzuhängen, als diese nach hinten kippte.

Der Geschädigte erlitt dabei Verletzungen im Kopfbereich und am rechten Unterschenkel. Er wurde per RTW in die Donau-Ries-Klinik gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Ein Fremdverschulden konnte von den ermittelnden Beamten der Donauwörther Inspektion ausgeschlossen werden. (pm)