14. Mai 2019, 08:14

39-Jähriger wiederholt ohne Führerschein am Steuer

Symbolbild Bild: DRA
Am vergangenen Montagvormittag wurde ein 39-jähriger Pkw-Fahrer in der Pflegstraße in Donauwörth einer Polizeikontrolle unterzogen. Der Mann, der zum wiederholten Male wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden war, stand außerdem unter dem Einfluss von Drogen.

Am Montagvormittag kontrollierte die Polizei einen 39-jährigen Pkw-Fahrer in der Pflegstraße. Der einschlägig polizeilich bekannte Mann war erst im März wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden. Deswegen war er nach eigenen Angaben am Montag auf dem Weg zur Führerscheinstelle, allerdings wieder ohne Führerschein mit einem Auto. Bei der Kontrolle ergaben sich zudem Anhaltspunkte auf eine Drogenbeeinflussung des Fahrers. Ein Urintest erhärtete den Verdacht. Deshalb wurde auch noch eine Blutentnahme veranlasst und ein weiteres Ermittlungsverfahren eröffnet.

Die Chancen auf eine zeitnahe Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis schwinden zusehends durch solche Verhaltensweisen. (pm)