18. Oktober 2019, 09:10

40-jähriger Pkw-Fahrer verursacht betrunken Verkehrsunfall

Symbolbild Bild: pixabay
Am vergangenen Donnerstag wollte ein 40-jähriger Mann mit seinem Pkw zwischen Rain und Staudheim einen Sattelzug überholen. Er verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich und landete in einem Feld.

Während des Überholmanövers in einer Rechtskurve geriet er in das linke Bankett. Er verlor hierdurch die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte schließlich nach rechts die Böschung hinunter, wo sich der Pkw mindestens einmal überschlug und dann im Feld auf der Beifahrerseite zum Liegen kam. Der Autofahrer konnte eigenständig aussteigen, klagte nur über leichte Schmerzen. Eine ärztliche Versorgung vor Ort wurde abgelehnt.

Das böse Erwachen kam nach einem Alkoholtest, der über 1,5 Promille ergab. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 5000.- Euro. Die FFW aus Staudheim war zur Unterstützung der Polizei vor Ort. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der 40-jährige hat sich unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten. (pm)