22. Juli 2020, 11:11

46-Jähriger stürzt von Gerüst

Symbolbild Bild: pixabay
Ein Handwerker verlor das Gleichgewicht und stürzte auf einen Betonboden. Er erlitt durch den Sturz eine Verletzung am Kopf.

Am 21.07.2020, um 09.32 Uhr, befand sich eine Gruppe aus zwei Maurern und einem Auszubildenden auf einer Baustelle in der Pyrkstockstraße. Dabei standen zwei der Männer auf einem ca. 165 cm hohen Baugerüst. Der dritte reichte den beiden anderen eine Metallstange. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor bei der Entgegennahme ein 46-Jähriger aus dem angrenzenden Landkreis Dillingen auf dem Gerüst das Gleichgewicht und stürzte vornüber auf den Betonboden.

Der Handwerker erlitt dadurch eine Kopfverletzung und wurde vor Ort notärztlich behandelt. Anschließend erfolgte mittels RTW eine Einlieferung in die Donau-Ries-Klinik zur weiteren Untersuchung. Lebensgefahr bestand zu keiner Zeit. (pm)