17. Januar 2020, 10:06

47-Jährige fährt auf Lkw auf

Symbolbild. Bild: pixabay
Auf der B466, Höhe Löpsingen, kam es gestern Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Eine 47-jährige Autofahrerin war gegen 14:30 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, als ein vorausfahrender Lkw verkehrsbedingt seine Fahrt stoppte. Offenbar bemerkte der Fahrer des Lkws den Aufprall von hinten nicht als solchen, denn er fuhr anschließend wieder weiter. An der Unfallstelle zurück blieben ein beschädigter und nicht mehr fahrbereiter Pkw mit einem Sachschaden von rund 15 000 Euro.

Die 47-jährige Lenkerin, sowie ihre 17-jährige Beifahrerin kamen mit leichteren Verletzungen ins Nördlinger Krankenhaus. Keine Stunde später, beim Entladen, fiel einer 62-jährigen Brummifahrerin ein Heckschaden auf, sie verständigte daraufhin die Polizei. Hierbei konnte dann ihre vorherige Unfallbeteiligung eindeutig geklärt werden. Durch den Zusammenstoß entstand auch am Lkw ein Sachschaden von circa 1000 Euro. (pm)