5. Juli 2020, 08:37

60-Jähriger zieht sich bei Sturz Stichverletzung zu

Symbolbild. Bild: pixabay
Ein 60-jähriger Mann übersah am vergangenen Samstagmittag auf einem Gerüst eine Öffnung. Er fiel durch das Loch und blieb mit dem Arm an einem Gerüsthaken hängen.

Am Samstagmittag, gegen 12.30 Uhr lief ein 60-jähriger Mann auf dem Gerüst einer Privatbaustelle. Hierbei übersah er eine Öffnung im Gerüstboden, fiel mit einem Fuß durch diese durch und sackte dadurch nach unten ab.

Dabei blieb er mit seinem rechten Arm an einer Halterung des Gerüsts hängen und verletzte sich. Der 60-Jährige wurde mit einer Stichverletzung, verursacht durch einen Gerüsthaken, vom Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Nördlingen verbracht. (pm)