10. Dezember 2020, 11:01
Anzeige

67-Jähriger wird Opfer von Internetbetrug

Symbolbild Bild: pixabay
Ein älterer Mann überwies einer Internetplattform 7.000 Euro um Kryptowährung zu erhalten. Der Rentner erhielt diese jedoch nicht, weshalb er bei der Polizei Anzeige erstattete.

Ein 67-jähriger Mann kaufte bei einer Internetplattform Kryptowährung auf Blockchainbasis im Wert von 7.000 Euro. Er bezahlte den Kaufpreis vorab per Banküberweisung. Da der Rentner weder das versprochene digitale Zahlungsmittel noch eine Rücküberweisung der 7.000 EUR erhielt, erstattete er am 9. Dezember eine Online-Anzeige bei der Polizei Donauwörth.

Die dortigen Beamten gehen nun einem Anfangsverdacht des strafbaren Betruges gegen unbekannt nach. (pm)