10. Februar 2022, 10:39
Verkehrsunfall

68-jähriger Pkw-Fahrer übersieht entgegenkommenden Lkw

Symbolbild Bild: Polizei Bayern
Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer wurde am vergangenen Mittwochnachmittag beim Überholen von der Sonne geblendet. Er übersah einen entgegenkommenden Lkw und versuchte durch ein Ausweichmanöver einen Unfall zu vermeiden. Trotzdem kollidierte er mit zwei Fahrzeugen.

Gestern gegen 13:00 Uhr befuhr ein 68 Jahre alter Rentner mit seinem Pkw die Bundesstraße 2 in südliche Richtung. Kurz nach der Ausfahrt Kaisheim überholte er einen Sattelzug. Aufgrund der tiefstehenden Sonne übersah er dabei aber einen entgegenkommenden Lkw. Der Rentner, der sich mit seinem Pkw bereits auf Höhe der Fahrerkabine des Sattelzuges befand, bremste, zog mit seinem Fahrzeug nach rechts und touchierte den Sattelzug. Durch diesen Aufprall wurde der Pkw nach links geschoben und kollidierte auch noch mit dem entgegenkommenden Lkw. Danach geriet der Pkw ins Schlingern und schleuderte in den rechten Fahrbahngraben. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

Seltsamerweise fuhr der Lkw, der entgegenkam und am Unfallgeschehen zwar beteiligt war, aber keine Schuld daran trug, einfach weiter ohne anzuhalten. Deshalb wird der Fahrzeugführer des Lkws und Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können gebeten, die Polizeiinspektion Donauwörth unter Tel.: 0906 / 706670 zu verständigen. (pm)