26. September 2021, 09:57
Unfall

70-Jähriger fällt beim Baumschneiden von der Leiter

Symbolbild. Bild: pixabay
Samstagnachmittag stürzte ein Donauwörther aus fast fünf Metern Höhe von der Leiter. Zum Glück blieb es bei einer leichten Verletzung.

Am 25.09.2021, 15:05 Uhr, war ein 70-jähriger Mann im Neurieder Weg in seinem Garten mit Baumpflegearbeiten beschäftigt. Hierbei stellte er eine 4,80 m lange Leiter an einen Baum und versuchte mit einer Baumschere einen Ast zu durchtrennen, welcher sich auf einer Höhe von etwa sechs Metern befand. Hierzu musste er die letzte oder vorletzte Sprosse der Leiter benutzen.

Dabei kippte die Leiter offensichtlich leicht nach links, wodurch der Rentner von der Leiter fiel. Hierbei stürzte er zunächst auf ein Vordach und anschließend auf den Pflasterbelag des Hofraumes. Glücklicherweise erlitt der Mann bei dem Sturz keine schwereren Verletzungen und wurde mit Prellungen und einer Platzwunde vom Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik verbracht. (pm)