22. Oktober 2019, 13:14

72-Jähriger fällt auf Betrugsmasche rein

Symbolbild Bild: pixabay
Eine 72-Jährige aus einer Gemeinde im Jurabereich bot über eBay-Kleinanzeigen ihr Iphone zum Verkauf an. Der Käufer übermittelte der Seniorin ein gefälschtes Überweisungsformular, worauf diese das Smartphone versandt.

Wie der Polizei in Donauwörth gestern bekannt wurde, kam es bereits am 15.10.2019 zu einem Online-Betrugsfall. Eine 72-Jährige aus einer Gemeinde im Jurabereich bot über das Portal Ebay-Kleinanzeigen ihr Iphone zum Verkauf an. Es meldete sich ein Käufer aus England, welcher angeblich eine Zahlung in Höhe von 220 Euro für das Mobiltelefon anwies. Hierzu wurde der Seniorin ein gefälschtes Überweisungsformular übermittelt. Der bislang unbekannte Täter gaukelte der Dame weiterhin vor, dass irrtümlich 360 Euro überwiesen wurden und bat darum, den überzahlten Betrag in Amazon-Gutscheinen zurückzubekommen. Aus Gutmütigkeit tat die Dame auch dieses und versandte 140 Euro in Gutscheincodes per E-Mail. Als erste Zweifel auftraten, kontaktierte die Geschädigte die Polizei. Die Codes waren bei der Anzeigenerstattung allerdings bereits eingelöst. Polizeilicherseits wurde ein Verfahren wegen Betruges aufgenommen. (pm)